Logo der Firma dexter

Ihr Spezialist für Dentalgeräte

skyVIEW führt Sie in die dritte Dimension

skyVIEW 3D VolumentomographHeute gibt es eine neue Revolution bei der Diagnose mit Röntgenaufnahmen, die die bisherigen Standards der Zahnbehandlungen sprengen wird. MyRay begleitet Sie bei der Entdeckung dieses neuen Horizonts: die dreidimensionale Röntgentechnik von skyView. Lassen Sie die Grenzen der zweidimensionalen Technik, die Sie bis heute verwendet haben, hinter sich, um die reale Ansicht ders maxillofazialen Region zu erforschen. Entspannen Sie sich und freuen Sie sich auf diese Reise.

SkyView ist ein tomographisches System, das auf einem Detektor der jüngsten Generation basiert: ein Bildverstärker mit variablem Feld, der maximalen Kontrast sowie maximale Definition bei geringer Strahlenbelastung bietet. Die hohe Empfindlichkeit des Bildverstärkers, die hohe Scangeschwindigkeit sowie die Pulsemission der Röntgenstrahlen ermöglichen es, extrem geringe Strahlendosen zu nutzen, die durch Eingrenzung des Aufnahmebereichs allein auf die Zähne mit denen der gewöhnlich in Zahnarztpraxen eingesetzten Orthopantomographen vergleichbar sind. Auf diese Weise können Sie Ihre Diagnosekapazität steigern, ohne Ihre Patienten einem höheren Risiko auszusetzen.

Schnelle und sichere Untersuchung
SkyView verwendet die jüngsten Innovationen einer bewährten Röntgentechnik, die mit dem Akronym CBCT (Englisch „Cone Beam Computed Tomography“) bekannt ist und sich ideal für dreidimensionale Aufnahmen der Zähne und der gesamten maxillofazialen Region eignet.
Verglichen mit älteren tomographischen Techniken, wie die medizinische CAT, hat die CBCT-Technik den Vorteil, dass die Röntgenbilder in einer einzigen Teilrotation des Quellen-Detektor-Systems um den Patienten aufgenommen werden. Daraus ergeben sich kürzere Untersuchungszeiten und somit insbesondere eine erhebliche Reduzierung der Strahlendosis, der der Patient ausgesetzt wird.

Die Abbildung zeigt das Funktionsprinzip der CBCT-Technik. Um den Kopf des Patienten rotiert ein Quellen-Detektorsystem, das einerseits aus einem Kegelstrahl-Röntgenstrahler und andererseits aus einem Bilddetektor der jüngsten Generation besteht.

Funktionsweise des skyView DVT

Zeichnung für die Volumen

SkyView mit 9’’ Bilddetektor
Besonders geeignet für Röntgenzentren und die bildgebende Diagnose. Der sphärische Aufnahmebereich mit 15 cm Durchmesser ermöglicht die Aufnahme der gesamten maxillofazialen Region in einem einzigen Scanning-Vorgang.

SkyView mit 6’’ Bilddetektor
SkyView begrenzt den Aufnahmebereich auf eine Kugel mit 11 cm Durchmesser und ist so in der Lage, hochauflösende Aufnahmen des gesamten Erwachsenengebisses bei minimaler Strahlenbelastung zu erzeugen. Der Aufnahmebereich kann darüber hinaus verschoben werden, um andere Regionen, wie beispielsweise das Kiefergelenk, aufzunehmen.

4” HR Zoom
Ein variables Kollimationssystem des Strahlenbündels (HR Zoom) ermöglicht bei Bedarf die Eingrenzung des Aufnahmebereichs, um eine anatomische Region mit kleinen Ausmaßen mit höherer Auflösung zu fokussieren (Kugel mit 7 cm Durchmesser).

Bildverstärker
SkyView ist ein tomographisches System, das auf einem Detektor der jüngsten Generation basiert: ein Bildverstärker mit variablem Feld, der maximalen Kontrast sowie maximale Definition bei geringer Strahlenbelastung bietet. Die hohe Empfindlichkeit des Bildverstärkers, die hohe Scangeschwindigkeit sowie die Pulsemission der Röntgenstrahlen ermöglichen es, extrem geringe Strahlendosen zu nutzen, die durch Eingrenzung des Aufnahmebereichs allein auf die Zähne mit denen der gewöhnlich in Zahnarztpraxen eingesetzten Orthopantomographen vergleichbar sind. Auf diese Weise können Sie Ihre Diagnosekapazität steigern, ohne Ihre Patienten einem höheren Risiko auszusetzen.

Absolut präzise Diagnose
Im Anschluss an die Datenerfassung führt SkyView die Volumenrekonstruktion aus. Ein vollkommen automatischer Vorgang, der eine naturgetreue virtuelle Darstellung der untersuchten Region ohne Verzerrungen erzeugt, die mit absoluter Präzision in einer beliebigen Ausrichtung im Raum vermessen werden kann.

Positionierung und Aufnahme

Vorbereitung
SkyView verfügt über zwei einfache und intuitive Instrumente für die Eingrenzung der anatomischen Region, die geröntgt werden soll: mittels Laserspuren oder über eine automatische Konsole über Software.

Peillaser
Drei Laserspuren identifizieren die korrekte Ausrichtung der gewünschten Region wie bei den besten Ortho-Panorama-Systemen. Die Neuheit besteht darin, dass die Ausrichtung über einen parametrischen Joystick geändert werden kann, der die motorisch angetriebene Liege steuert. Die Positionierung erfolgt präzise und kraftsparend, der beruhigende Blickkontakt mit dem Patienten wird aufrechterhalten.

Scout-Methode
Eine software-geführte Prozedur ermöglicht es dem Zahnarzt, die gewünschte Region in komfortabel sitzender Position vom PC-Arbeitsplatz aus zu zentrieren.
Diese extrem präzise Methode sieht die Aufnahme von zwei Röntgenbildern zur Voransicht (Scout) bei extrem niedriger Strahlenbelastung vor, um das Zentrum der Volumendarstellung zu ermitteln. Bei Änderung des den Scout-Aufnahmen überlagerten Ziels mit dem Mauszeiger, wird die motorisch angetriebene Liege von SkyView automatisch neu positioniert, um die gewählte Region aufzunehmen.

Die fortgeschrittenen Positionierungsverfahren, die alternativ oder zusammen verwendet werden können, sind die beste Garantie dafür, dass die Röntgenuntersuchung nie aufgrund von Ausrichtungsfehlern wiederholt werden muss.

09.08.2020 Platzhalter Bild©2009 dexter.gmbh | Owiedenfeldstraße 6 | 30559 Hannover | Telefon 0511 - 3741920